Wertpapierdienstleistungen

Investmentfonds gehören zu den flexibelsten Anlageformen der Geldanlage. Man kann mit kleinen monatlichen Beträgen ab € 50,00 oder einmaligen Barveranlagungen ab € 2.500,00 unter täglicher Verfügbarkeit, für finanzielle Ziele wie

 

  • die Ausbildung der Kinder,
  • die Schaffung des Wohnraums,
  • den Vermögensaufbau und
  • für die finanzielle Absicherung nach dem Arbeitsleben

 

Kapital bilden.

 

Was sind Investmentfonds?

Die ersten Investmentfonds entstanden bereits 1868 in Schottland . Die als sparsam bekannten Schotten legten bereits im 19. Jahrhundert den ersten Fonds, den „Foreign & Colonial Government Trust“, auf.
Die Gründer schrieben damals im Prospekt: „Das Ziel der Gesellschaft ist es, den kleinen Sparern die selben Vorteile zu verschaffen wie den Reichen, indem das Risiko durch die Streuung der Kapitalanlage auf eine Vielzahl verschiedener Aktien vermindert wird.“

 

Ein Investmentfonds, kurz als Fonds bezeichnet, ist ein Konstrukt zur Geldanlage. Eine Investmentgesellschaft sammelt das Geld der Anleger, bündelt es in einem Sondervermögen – dem Investmentfonds – und investiert es in einem oder mehreren Anlagebereichen. Die Anteilscheine können in der Regel börsentäglich gehandelt werden. Das Geld im Fonds wird nach vorher festgelegten Anlageprinzipien z. B. in Aktien, festverzinslichen Wertpapieren, am Geldmarkt und/oder in Immobilien angelegt. Investmentfonds müssen im Regelfall bei der Geldanlage den Grundsatz der Risikomischung beachten, das heißt es darf nicht das gesamte Fondsvermögen in nur eine Aktie oder nur eine Immobilie investiert werden. Durch die Streuung des Geldes auf verschiedene Anlagegegenstände (Diversifikation) wird das Anlagerisiko reduziert.

 

Vorteile von Investmentfonds

Der Einstieg in Fonds ist bereits mit kleinen Beträgen möglich, denn die Anleger profitieren von Großanlegervorteilen und von der Kompetenz professioneller Wertpapierdepot-Experten. Bessere Preise beim Kauf, Verkauf sowie steuerliche Vorteile machen Investmentfonds günstiger als Einzelveranlagungen. Die Einzahlung in Fonds kann einmalig oder in regelmäßigen Raten erfolgen. Selbst eine Kombination von beidem ist möglich. Fonds bieten eine flexible Form der Geldanlage. Anleger können jederzeit zum aktuellen Kurs auf ihr Kapital zugreifen. Durch das umfangreiche Fondsangebot  gibt es für jeden Anlegertypen das passende Anlageprodukt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Diese dienen zur Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen